SV 1921 Springer Siershahn e. V.  
 

 
Home
Saison 09/10
Saison 08/09
Berichte
Bilder
DWZ-Liste
DWZ-Rechner
Anfahrt
Chronik
Archiv
Kontakt
Impressum

   

Von den Anfängen bis zur Neuzeit



Wappen 24. Mai 1921: Gründung des Schachvereins Siershahn. Gründungsmitglieder waren: Pfarrer Krellwitz, Theo Allef, Eugen Georg, Toni Franz, Bernhard Goerg, Benedikt Goerg, Gregor Krämer, Josef Müller, Alois Schneider.

1938: Ende der 30`er Jahre Auflösung des Schachvereins infolge des 2. Weltkriegs.

20. Dez. 1952: Neugründung des Schachvereins nach dem Krieg. Gründungsmitglieder: Arthur Arndt, Paul Müller, Josef Böckling, Rudolf Philippi, Paul Canne, Hans Pickartz, Eduard Conradi, Horst Schmidt, Heinrich Kandel, Franz Reis, Erich Kahlfeld, Raimund Schughard, Martin König, Karl Vieth, Waldemar Manns.

1959: Aufnahme des Spielbetriebs mit zwei Mannschaften im Schachkreis Koblenz. Der Verein stellt gleich zwei Jugendmannschaften.

1959-1961: Bei einem Schachturnier in Höhr gewinnt die Jugendmannschaft dreimal hintereinander den Wanderpreis vor der SG Trier, welche ihn zuvor zweimal gewonnen hatte. Lothar Schüssler, Winfried Schlotter, Gisbert Jung, Dieter Scherz, Klaus Müller und Martin Franz holten den Wanderpreis somit endgültig nach Siershahn.

1963: Siershahn wird Vize-Pokalsieger im Rhein-Mosel-Pokal.

1964: Teilnahme am Vierer-Pokal des Schachverbandes Mittelrhein. Ausgeschieden gegen den Deutschen Mannschaftsmeister Porz. Der Schachverein stellt vier Jugendmannschaften. Für hervorragende Jugendarbeit erhält der SV 1921 Springer Siershahn den Ehrenpreis der "Rhein-Zeitung".

1965: Die A-Jugend wird Kreismeister im Schachkreis Koblenz, die B-Jugend Vize-Kreismeister. Die Vereinsmannschaft wird Bezirksmeister.

1966: Der Schachverband Mittelrhein ehrt den SV Siershahn für die beste Jugendarbeit.

1968: Der Spielbetrieb wird, trotz der Erfolge, eingestellt!

1975: Der Verein wird reaktiviert. Mitglieder wurden: Arno Allef, Joachim Baehr, Dieter Conradi, Erhard Korzilius, Hartmut Kurz, Klaus-Dieter Mayen, Aloysius Müller, Alexander Müller, Dieter Müller, Georg Müller, Paul Müller, Gilbert Scherz, Michael Scherz, Wolfgang Scherz, Dieter Seiler, Gerold Schmidt, Bruno Schönherr, Hans Sobottka, Alfons Weber.

1976-1979: Der Schachverein startet wieder mit zwei Mannschaften im Schachverband Mittelrhein.

1979: Nach der Neuorganisation der Bezirke wird Siershahn dem Schachbezirk Rhein-Westerwald zugeteilt.

1980: Dieter Müller erzielt im Fernschach Europa-Turnier Klasse I zum zweiten Mal die Vize-Meisterschaft.

1981: Alle drei Mannschaften schaffen den Aufstieg.

1982: Es werden erstmals fünf Mannschaften gestellt, und man gewinnt den Kreispokal.

1982/83: Bezirkspokalsieger - SV 1921 Springer Siershahn:
Die zweite Mannschaft steigt in die Bezirksliga auf. Die Schülermannschaft wird Bezirksmeister. Lydia Müller erringt die Bezirks-, Rheinland-, und die Blitz-Meisterschaft. Thomas Ritz wird Vize-Bezirksmeister und erspielt den dritten Platz im Blitzturnier auf Rheinland-Ebene.

1983/84: Es wird mit sieben (!) Seniorenmannschaften gespielt. Die dritte Mannschaft wird Kreispokalsieger, die Schülermannschaft wird Bezirksmeister.

1984/85: Die erste Mannschaft wird Bezirksmeister. Die Jugendachtermannschaft kann sich über die Rheinland-Meisterschaft, die Rheinland-Pfalz-Meisterschaft, die Südwestdeutsche Meisterschaft (jeweils 1. Platz) für die Deutsche Meisterschaft 1985 qualifizieren und erreicht dort den 8. Tabellenplatz (!).

1985: Die renommierte Schachzeitung "Europa-Rochade" ehrt den SV Siershahn. Zitat: "Die hervorragende Jugendarbeit des SV Springer Siershahn zeigte auch gegen den Großmeister (Dr. Helmut Pfleger) ihre Früchte."

1985/86: Die erste Mannschaft wird Meister in der zweiten Rheinlandliga und steigt in die erste Rheinlandliga auf.

1987: Im offenen Blitzturnier für Vierermannschaften in Bad Marienberg gewinnt der SV 1921 Springer Siershahn e. V. den Pokal für die beste Westerwälder Mannschaft.

1988: Der SV gewinnt den Westerwald-Blitzpokal in Bad Marienberg. Gleichzeitig bekommt die siegreiche Mannschaft den Pokal für die beste Westerwälder Mannschaft überreicht.

1989: Die Jugend-Achter-Mannschaft wird Rheinland-Meister 1989.

1989/90: Die erste Mannschaft wird Rheinlandmeister und steigt in die Rheinland-Pfalz-Liga auf. Die Rheinland-Blitz-Mannschaftsmeisterschaft geht ebenfalls nach Siershahn.

1990/91: Ein Jahr nach dem Aufstieg wird die erste Mannschaft Rheinland-Pfalz-Meister und steigt auf in die Oberliga-Südwest. Die zweite Mannschaft gewinnt die Bezirksmeisterschaft.

1991/92: 6. Platz Oberliga-Südwest (1. Mannschaft), 2. Platz Rheinlandliga (2. Mannschaft), Rheinland-Blitz-Mannschaftsmeister.

1992/93: 4. Platz Oberliga-Südwest (1. Mannschaft), 2. Platz Rheinlandliga (2. Mannschaft).

1993/94: 2. Platz Oberliga-Südwest (1. Mannschaft), Rheinland-Blitz-Mannschaftsmeister.

1994/95: Wieder 2. Platz Oberliga-Südwest (1. Mannschaft), Rheinlandmeister (2. Mannschaft), Rheinland-Blitz-Mannschaftsmeister, Rheinland-Pfalz-Blitz-Mannschaftsmeister, 13. Platz von 26. bei der Deutschen Blitz-Mannschaftsmeisterschaft.

1995/96: 4. Platz Oberliga-Südwest, Rheinland-Blitz-Mannschaftsmeister, Ausrichter und Teilnehmer an der Deutschen-Blitz-Mannschafts-Meisterschaft.

1996/97:

1997/98: 5. Platz Oberliga-Südwest.

1998/99: 1. Platz Oberliga-Südwest und Aufstieg in die 2. Bundesliga-West.

1999/00: 10. Platz 2. Bundesliga-West, Bezirks-Blitz-Mannschaftsmeister.

2000/01: Bezirks-Blitz-Mannschaftsmeister.

2001/02: 3. Platz Oberliga-Südwest, Bezirkspokalsieger.

2002/03: 8. Platz Oberliga-Südwest, Bezirkspokalsieger.

2003/04: 10. Platz Oberliag-Südwest, zum dritten Mal in Folge Bezirkspokalsieger.

2004/05: 8. Platz 1. Rheinland-Pfalz-Liga, Bezirks-Blitz-Mannschaftsmeister, Ausrichter der Rheinland-Pfalz-JEM U10/U12.

2005/06: 1. Mannschaft: 7. Platz 1. RLP-Liga, 2. Mannschaft: 2. Platz Rheinlandliga Staffel 2, 3. Mannschaft: 1. Platz 1. Kreisklasse und somit Aufsteiger in die Bezirksliga. 4. Mannschaft: 7. Platz 3. Kreisklasse Staffel 1.

2006/07: 1. Mannschaft: 6. Platz 1. RLP-Liga, 2. Mannschaft: 1. Platz Rheinlandliga Staffel 2, 3. Mannschaft: 4. Platz Bezirksklasse, 4. Mannschaft: 4. Platz 3. Kreisklasse Staffel 1.

2007/08: 1. Mannschaft: 5. Platz 2. RLP-Liga Nord, 2. Mannschaft: 2. Platz Rheinlandliga Staffel 2, 3. Mannschaft: 6. Platz Bezirksklasse, 4. Mannschaft: 1. Platz 3. Kreisklasse

2008/09: 1. Mannschaft: 8. Platz 2. RLP-Liga Nord, 2. Mannschaft: 2. Platz Rheinlandliga Staffel 2, 3. Mannschaft: 8. Platz Bezirksklasse, 4. Mannschaft: 8. Platz 2. Kreisklasse

   
FIDE
DSB | DSJ
SBRP | SJRP
SVR | SJR
SBRW
Links

Niggemann
 


Zuletzt editiert am 28.07.2009. Optimiert für 1024 x 768 Pixel.
Copyright © 1997-2006 by Webmaster.
 
Sie befinden sich auf www.svsiershahn.de.